Transferdruck der besonderen Art Empfehlung

Eine Revolution im digitalen Farbdruck, ein Durchbruch für das Design

Das Drucken auf dunklen Textilien war bis heute eine Herausforderung. Produkte mit ausgezeichneter Waschbeständigkeit wie das Laser-Dark von FOREVER, haben zwar Kundenbedürfnisse bei fotografischen Vollbildern zufrieden gestellt, jedoch die Applikation von Buchstaben, Zahlen und Logos bedurfte immer einem zusätzlichen Schneide- und Entgitterungsprozess. Genau aus diesem Grund hat man schon immer von einer einfacheren Methode zum Bedrucken von dunklen Textilien geträumt.

Ein T-Shirt geht auf Tour - Nur wir konnten es...

Weißtoner macht es möglich

Die genialen CMY Weiß-Drucker von OKI sprengen die letzte Barriere in Kreativität und Design, denn die neuen Transferpapiere aus dem Hause FOREVER machen Transferdruck auf dunklen Textilien so einfach wie auf hellen Textilien. Der Druck ist weich, brilliant und T-Shirts können ohne Bedenken über 15-20 mal gewaschen werden, ohne einen signifikanten Verlust an Druckqualität festzustellen. Die schwarze Farbe wird durch die drei Farben (CMY) gemischt und der weiße Toner deckt außer den schwarz bedruckten Bereichen das gesamt Bild ab. Die Druckersoftware setzt automatisch mehr weißen Toner auf helle Farben und weniger weißen Toner auf dunkle Farben, um die optimale Farbwiedergabe auf dem Textil zu erreichen.

Attraktiv für alle Unternehmen

Die Anwendungsbereiche des Weißtoners sind vielseitig. Das Spektrum reicht von Kleinunternehmen, die auf Nachfrage einzelne T-Shirts bedrucken bis hin zu Siebdruckern, die auf der Suche nach schnellen und effektiven Alternativen zum Bedrucken auf dunklem Untergrund sind. Dieses System kann auch bei industriellen Produktionsanwendungen wie z. B. das Drucken auf Holz, Keramik, Metall, Glas, Karton oder anderen farbigen Materialien angewandt werden. Der digitale Transferdruck mit Weißtoner ist sehr einfach, leicht zu verstehen und kann von Jedermann nach einem halben Tag Schulung erlernt werden. Ein spezielles Know-How außer Grundkenntnisse in den Anwenderprogrammen wie Corel Draw, Photoshop oder Illustrator sind nicht notwendig.

Rastern von Fotos für einen weicheren Druck

Auch Fotos und Motive mit Hintergrund können mit Laser-Dark (No-Cut) transferiert werden. In diesem Fall empfehlen wir das Motiv zu Rastern, um einen weichen Griff zu erzielen. Diesen Effekt können Sie mit Photoshop realisieren, aber es erfordert eine gewisse Erfahrung im Grafik-Design. Ein gerastertes Motiv fühlt sich auf dem Textil noch weicher an als ein Siebdruck und trotzdem extrem gut waschbar.

View the embedded image gallery online at:
http://burghold-frech.de/transferdruck.html#sigProId25fad47544

Metallisierung mit Heissprägefolien

Heißprägefolien werden oft bei diversen Textildruckverfahren angewandt. Ein Laser-Dark (No-Cut) Transfer kann auch metallisiert werden. Zuerst wird ein einfarbiges Design (weiß oder schwarz) auf das Textil übertragen. Anschließend wird mit einer Heiß-prägefolie metallisiert. Das Design kann ein vektorales von Corel Draw oder 4-farbiges Foto ein fotographisches von Photoshop sein.

View the embedded image gallery online at:
http://burghold-frech.de/transferdruck.html#sigProId6f652ea681