Impressionen noxus Treffen bei Burghold & Frech

noxus deutschland Wirtschaftsnetz e.V. präsentiert: 3D-Druck und Digitalisierung

„Ich bin von den Möglichkeiten des 3DDruck schon seit längerer Zeit begeistert und freue mich darauf, diese Technik jetzt noch näher kennen zu lernen.“ So wie es noxus-Präsident Rico Kiesewetter in seiner Begrüßungsrede formulierte, ging es wohl vielen der zahlreich anwesenden Mitgliedern und Gästen, welche am 15 März zu dem Wirtschaftstreffen bei der Burghold & Frech GmbH am Theaterplatz in Erfurt gekommen waren.

Der Geschäftsführer der Fabstone GmbH, Steffen Zöller gab zuerst einen kurzen Einblick in den aktuellen Stand der Technik, welche ständig erweitert würde. Objekte aus Kunststoff seien derzeit weit verbreitet aber auch Carbon, Metall, und Beton seien heute schon „druckbar“. Selbst Versuche mit Glas, welches vor dem Druck verfl üssigt würde, gebe es schon. „Stellen Sie sich vor, Sie haben am Morgen eine Idee und können bereits am nächsten Tag das fertige Objekt in der Hand halten“, zeigte Zöller die kreativen Vorteile auf. Auch die Druckzeiten, welche bei größeren Objekten auch mal zwei bis drei Tage betragen könnten, würden durch neue Techniken immer mehr verkürzt. Einen kurzen Einblick in ein weiteres Geschäftsfeld der Burghold & Frech GmbH gab Sebastian Berard, welcher im Vertrieb tätig ist. Für das Digitalisieren von Papierdokumenten und das gemeinsame geordnete Ablegen und Verwalten mit schon vorliegenden digitalen Dokumenten habe man eine komfortable und vor allem einfache Lösung gefunden. „Nach einer kurzen Einweisung könnten hier sogar Auszubildende effekiv und sicher arbeiten“, so Berard.

Fotos, Text: Presseagentur Fakt - www.presseagentur-fakt.de März 2016

www.wirtschaftsnetz.eu


 

Letzte Änderung amDonnerstag, 17 März 2016 08:25